Sölden: Ein erlebnisreicher Urlaub im Ötztal in Tirol

Sölden ist einzigartig im Ötztal und weit darüber hinaus. Sölden ist unter anderem die flächenmäßig größte Gemeinde Österreichs. Aber eben nicht nur. Denn die Statistiken von Sölden sind mit rund zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr und ganzen 15.000 Gästebetten äußerst eindrucksvoll. Das hat auch dazu geführt, dass aus einem ehemaligen Bergbauerndorf im Laufe der letzten Jahrzehnte ein „Hot-Spot“ geworden ist, wie man ihn in den Alpen nur selten findet. Wer seinen Urlaub, vor allem im Winter, in Sölden verbringt, der ist mittendrin statt nur dabei. Im Zentrum des Geschehens und doch zugleich umringt von der beeindruckenden Natur des Ötztals.

Über die Gründe dieser Entwicklung kann man zum Teil nur spekulieren. Dazu beigetragen hat aber sicherlich die Lage von Sölden. Auf 1.368 m liegt es am Fuße der Wildspitze. Der Anblick und das Panorama, das sich dem Gast dadurch bietet, sind einzigartig und machen Sölden sicherlich zu einem der am schönsten gelegenen „Hot-Spots“ überhaupt.

Auch die zahlreichen Aktivitäten, denen man im Sommer und im Winter nachgehen kann, haben sicherlich ihren Anteil daran Sölden zu dem gemacht zu haben, was es im Heute ist. Sölden ist geradezu umringt von Dreitausendern, die sich majestätisch auftürmen. Ganze 300 Kilometer Wanderwege warten in der Region auf den Sommerurlauber. Auch Mountainbiken spielt im Sommer in der Region eine überaus wichtige Rolle.

Im Winter warten sagenhafte 145 Pistenkilometer auf die Winterurlauber. Nicht umsonst ist Sölden ein Weltcuport und einer der bekanntesten Wintersportorte in den Alpen überhaupt. Und im Winter ist Sölden sogar noch lebendiger als Sommer: Sölden entwickelt sich zu einem Ort, an dem wirklich alles möglich ist: Party rund um die Uhr, aber auch Erholung, Wellness und Natur. Genau diese Kombination macht Sölden so einzigartig in den Alpen.

Ihr Urlaub im Herzen von Sölden...